Sicher und unkompliziert CNG tanken

CNG-Au­tos sor­gen im All­ge­mei­nen für ein ent­spann­tes Fah­ren, für Neu­lin­ge und In­te­res­sen­ten stel­len sich zu Be­ginn wich­ti­ge Fra­gen. Ei­ne Fra­ge ist, wo die nächst­ge­le­ge­ne CNG-Tank­stel­le zu fin­den ist. Die mit dem ei­ge­nen Fahr­zeug zu­rück­ge­leg­ten We­ge äh­neln sich im All­tag. Die pas­sen­de CNG-Tank­stel­le liegt meist auf dem Weg. In Deutsch­land gibt es über 700 CNG- und Bio-CNG-Tank­stel­len und eu­ro­pa­weit so­gar über 4.000 (Stand: De­zem­ber 2023). Die re­la­tiv nie­dri­ge An­zahl der Tank­stel­len spielt in der Pra­xis je­doch kaum ei­ne Rol­le, da die Ver­füg­bar­keit und die durch­gän­gi­ge Mo­bi­li­tät mit CNG ge­währ­leis­tet sind. Da CNG-Fahr­zeu­ge in der Re­gel ei­ne Reich­wei­te von meh­re­ren hun­dert Ki­lo­me­tern ha­ben, stel­len selbst län­ge­re Tou­ren oder Fe­rien­fahr­ten kein Prob­lem dar. Es gibt im­mer CNG-Tank­stel­len un­ter­wegs.

Gas tanken: sicher und einfach

Bei CNG han­delt es sich um Erd­gas oder Bio­methan, das bei ei­nem Druck von 200 bar kom­pri­miert und in Ki­lo­gramm (kg) ab­ge­ge­ben wird. Deutsch­land hat die zweit­höchs­te An­zahl an CNG-Tank­stel­len in Eu­ro­pa. Als Erd­gas- oder Bio­methan-Kraft­stoff hat CNG ei­nen Ener­gie­ge­halt von et­wa 1,5 Li­tern Su­per (Erd­gas-H) oder 1,2 Li­tern Su­per (Erd­gas-L). Das in Deutschland angebotene Erd­gas stammt aus ver­schie­de­nen Quel­len, z. B. aus Nor­we­gen, Bel­gien und den Nie­der­lan­den. Für den Kraft­stoff gibt es ver­schie­de­ne Be­zeich­nun­gen: CNG, Bio-CNG, Bio­methan oder Bio­gas.

CNG soll­te nicht mit LPG, auch Au­to­gas ge­nannt, ver­wech­selt wer­den. Ein Pro­pan­gas­tank darf nicht mit CNG be­tankt wer­den, die­se Tanks sind nicht für die CNG-Drü­cke aus­ge­legt.

Unterschiedliche Zapfpistolen für CNG und LPG

Autogas oder CNG tanken

Grund­sätz­lich läuft der Tank­vor­gang gleich ab, auch wenn Au­to­gas flüs­sig und CNG gas­för­mig ist. Das der fal­sche Kraft­stoff ge­tankt wird, ist na­he­zu aus­ge­schlos­sen. Zum ei­nen sind die Zapf­säu­len ein­deu­tig mit LPG und CNG ge­kenn­zeich­net. Zum an­de­ren un­ter­schei­den sich die Zapf­pis­to­len deut­lich von­ein­an­der – ei­ne CNG-Zapf­pis­to­le wird nicht auf den Füll­stut­zen eines LPG-Fahr­zeu­ges pas­sen.

Wie viele CNG-Tankstellen gibt es in Deutschland?

In Deutsch­land gibt es rund 700 CNG-Tank­stel­len. Da­von sind der Groß­teil be­reits auf den er­neu­er­ba­ren Kraft­stoff Bio-CNG um­ge­stellt. Die­ser kann oh­ne tech­ni­sche Än­de­run­gen am Fahr­zeug und oh­ne Ein­schrän­kun­gen ge­tankt wer­den. Vie­le Tank­stel­len be­fin­den sich in Bal­lungs­zent­ren und ent­lang von Au­to­bah­nen, um ei­ne gu­te Ab­de­ckung zu ge­währ­leis­ten.

Ei­ne CNG-Tank­stel­le be­fin­det sich be­stimmt auch in Ih­rer Nä­he. Nut­zen Sie den Tank­stel­len-Fin­der von NGVA Eu­ro­pe. Die­ser ist auch beim Rei­sen in an­de­re eu­ro­pä­i­sche Län­der von Nut­zen. In den meis­ten eu­ro­pä­i­schen Län­dern ist das CNG-Tank­stel­len­netz min­des­tens so gut aus­ge­baut wie in Deutsch­land. In­for­mie­ren Sie sich zu­vor, ob für das Tan­ken vor Ort ein CNG-Adap­ter be­nö­tigt wird.

Worin unterscheidet sich der Betankungsvorgang gegenüber einem Diesel- oder Benzinfahrzeug?

CNG tan­ken ist ganz ein­fach, da­bei wird der Druck­be­häl­ter im Fahr­zeug mit ver­dich­te­tem Erd­gas be­füllt. Der Tank­vor­gang äh­nelt dem Be­tan­ken mit Ben­zin oder Die­sel und dau­ert in et­wa ge­nau­so lan­ge, al­so drei bis fünf Mi­nu­ten. Das Fas­sungs­ver­mö­gen des Tanks ist von ver­schie­de­nen Fak­to­ren wie dem Fahr­zeug­mo­dell ab­hän­gig, durch­schnitt­lich kön­nen zwi­schen 12 und 34 Ki­lo­gramm CNG oder Bio-CNG ge­tankt wer­den. 

An­stel­le ei­ner her­kömm­li­chen Zapf­pis­to­le ist die CNG-Zapf­säu­le mit ei­ner Füll­kupp­lung aus­ge­stat­tet. Die­se Kupp­lung wird leicht auf den Tank­nip­pel des Gas-Tanks am Fahr­zeug ge­setzt und durch ei­ne ein­fa­che 180°-Dre­hung des Griffs oder durch das be­kann­te Be­tä­ti­gen ei­nes He­bels, wie bei her­kömm­li­chen Zapf­pis­to­len, si­cher ver­bun­den. Es wird nur CNG in den Tank ab­ge­ge­ben, wenn die Zapf­pis­to­le kor­rekt an­ge­schlos­sen und ver­rie­gelt wur­de. Ist der Tank voll, wird der Tank­vor­gang au­to­ma­tisch be­en­det. Ei­ne An­lei­tung zum Be­die­nen der Zapf­säu­le ist in der Re­gel an je­der CNG-Tank­stel­le gut sicht­bar an­ge­bracht.

Selbst län­ge­re Tou­ren oder Fe­rien­fahr­ten stel­len mit ei­nem CNG-Fahr­zeug kein Pro­blem dar, da die meis­ten Mo­del­le ei­ne Reich­wei­te von meh­re­ren hun­dert Ki­lo­me­tern ha­ben. Sie wer­den im­mer CNG-Tank­stel­len auf Ih­rer Rou­te fin­den, so­dass Sie kei­ne Be­den­ken ha­ben müs­sen, oh­ne Kraft­stoff da­zu­ste­hen. Falls not­wen­dig, ha­ben die meis­ten CNG-Fahr­zeu­ge auch ei­nen Ben­zin­tank mit ei­ner Reich­wei­te von min­des­tens 150 Ki­lo­me­tern.

Energiegehalt der Kraftstoffe

pro Liter/Kilogramm

Um­ge­rech­net auf ei­nen Li­ter Ben­zin kos­tet CNG ca. 73 Cent. Auf den ers­ten Blick ist das an der Tank­stel­le nicht er­kennt­lich, da der Preis für CNG in Ki­lo­gramm und nicht in Li­ter an­ge­ge­ben wird. Da der Ener­gie­ge­halt von CNG mit 13,3 kWh/kg na­he­zu dop­pelt so hoch ist als der Ener­gie­ge­halt von Au­to­gas mit 6,8 kWh/l, spart man mit einem CNG-Au­to nicht nur bei den um­welt­schäd­li­chen Emis­si­o­nen, son­dern auch an der Zapf­säu­le. Durch­schnitt­lich ver­braucht ein CNG-Fahr­zeug fünf kg auf 100 Ki­lo­me­ter. Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Kli­ma­schutz hat für ei­nen ak­tu­el­len Ener­gie­kos­ten­ver­gleich fol­gen­de durch­schnitt­li­che Kraft­stoff- bzw. Ener­gie­trä­ger­prei­se des 3. Quar­tals 2022 zu­grun­de ge­legt

  • Su­per E5 1,879 €/Li­ter, Su­per E10 1,822 €/Li­ter
  • Die­sel B7 1,999 €/Liter
  • CNG (H) 1,210 €/kg
  • Au­to­gas (LPG) 1,036 €/Li­ter
  • Was­ser­stoff (H2) 12,85 €/kg

Ent­spre­chend der Ener­gie­kos­ten ist CNG der güns­ti­ge­re Kraft­stoff.

Wo befindet sich der Gas-Tank im Fahrzeug?

Bei Se­rien­fahr­zeu­gen mit CNG-An­trieb be­fin­den sich die Gas-Be­häl­ter, wie auch der Ben­zin­tank, un­ter dem Fahr­zeug­bo­den (Unvter­flur­an­brin­gung), sodass kei­ne oder nur mi­ni­ma­le Ein­schrän­kun­gen in der In­nen­raum­nut­zung ent­ste­hen.

Was bedeutet "monovalent" und "bivalent" beim CNG-Auto?

Die her­kömm­li­chen Fahr­zeu­ge, die ent­we­der mit Ben­zin- oder Die­sel­kraft­stoff an­ge­trie­ben wer­den, sind ty­pi­sche mo­no­va­len­te Fahr­zeu­ge, d. h. sie kön­nen nur mit ei­nem Kraft­stoff be­tankt wer­den. Mo­no­va­len­te Gas-Fahr­zeu­ge kön­nen dem­ent­spre­chend mit CNG be­tankt wer­den und ha­ben le­dig­lich ei­nen klei­nen Ben­zin-Tank an Bord, um die Stre­cke zur nächs­ten CNG-Tank­stel­le zu über­brü­cken.

Bivalente Gas-Fahr­zeu­ge ha­ben i. d. R. ei­nen voll­wer­ti­gen Ben­zin-Tank und er­rei­chen so ei­ne Ge­samt­reich­wei­te von knapp 1.000 km. Die­sel schei­det als Zweit-Kraft­stoff ne­ben CNG in Pkw-Mo­to­ren aus, da es durch Druck und Wär­me selbst zün­det. Mo­der­ne CNG-Fahr­zeu­ge star­ten und fah­ren au­to­ma­tisch im­mer mit dem preis­wer­te­ren und um­welt­scho­nen­den CNG, so­fern die Gas-Be­häl­ter ge­füllt sind. Das Fahr­zeug schal­tet erst dann auf Ben­zin um, wenn der Gas-Tank leer ist. Nach der Be­tan­kung wird der Mo­tor wie­der au­to­ma­tisch mit CNG be­trie­ben.

Mo­der­ne Gas-Mo­to­ren sind auf die hö­he­re Klopf­fes­tig­keit von CNG mit ca. 130 Ok­tan aus­ge­legt, das heißt, sie nut­zen die vol­len Po­ten­zi­a­le des ef­fi­zien­ten Kraft­stoffs bspw. durch ei­ne hö­he­re Ver­dich­tung. Bei ei­ner hö­he­ren In­fra­struk­tur-Dich­te könn­ten die Her­stel­ler so­gar voll­stän­dig auf Ben­zin als zwei­ten Kraft­stoff im Fahr­zeug ver­zich­ten. In die­sem Fall könn­te man die Ver­dich­tung der Gas-Mo­to­ren kom­pro­miss­los er­hö­hen, was ei­ne noch hö­he­re Ef­fi­zienz mit sich brin­gen wür­de. Nutz­fahr­zeu­ge und Bus­se fah­ren aus­schließ­lich mit CNG oder Bio-CNG, reinem Biomethan.

Erneuerbar tanken

Er­neu­er­ba­re Bio­kraft­stof­fe sind in­no­va­ti­ve Lö­sun­gen, die die Um­welt und die Kli­ma­bi­lanz schnell scho­nen. Bio-CNG ist ein wich­ti­ger Be­stand­teil, der an zahl­rei­chen Tank­stel­len er­hält­lich ist.

Als er­neu­er­ba­rer Kraft­stoff ist Bio­methan von der CO2-Be­steu­e­rung aus­ge­nom­men. Die Steu­ern auf fos­si­le Brenn­stof­fe und Kraft­stof­fe er­hö­hen die Prei­se für Au­to­fah­rer, die Ben­zin oder Die­sel tan­ken. Der Preis­an­stieg für her­kömm­li­ches CNG, ist et­was ge­rin­ger. Wenn Bio-CNG als so­ge­nann­ter fort­schritt­li­cher Kraft­stoff aus Re­cycling­ma­te­ri­a­lien wie Stroh oder Gül­le her­ge­stellt wird, ist es auch in Zu­kunft von der CO2-Steu­er be­freit.

CNG-Infrastruktur für Kommunen

Ei­ne In­ves­ti­ti­on in die CNG-In­fra­struk­tur bie­tet Kom­mu­nen viel­fäl­ti­ge Vor­tei­le. Zum ei­nen trägt CNG zur Re­du­zie­rung der Um­welt­be­las­tung bei, da es deut­lich we­ni­ger Schad­stof­fe wie CO2 und Stick­oxide emit­tiert. Da­rü­ber hi­naus kann der Auf­bau ei­ner CNG-In­fra­struk­tur wirt­schaft­li­che Mög­lich­kei­ten wie die Ge­ne­rie­rung von Ein­nah­men aus dem Be­trieb von Tank­stel­len oder den Er­halt von För­der­mit­teln für um­welt­freund­li­che Pro­jek­te bie­ten. Zum an­de­ren wer­den im­mer mehr neue Ga­se, wie Bio­methan, syn­the­ti­sches Gas und Was­ser­stoff in der Gas-In­fra­struk­tur trans­por­tiert wer­den. Mit ei­ner gut aus­ge­bau­ten CNG-Tank­stel­len-In­fra­struk­tur steht ei­ne lang­fris­ti­ge Op­ti­on für nach­hal­ti­ge Mo­bi­li­tät zur Ver­fü­gung.

Alternative Kraftstoffe: Von CNG- bis Elektromobilität

Bei CNG, LNG, de­ren Bio­va­ri­an­ten und Was­ser­stoff han­delt es sich um al­ter­na­ti­ve Kraft­stof­fe. Sie sind Be­stand­teil un­se­rer künf­tig CO2-frei­en Mo­bi­li­tät- Wir ver­glei­chen die al­ter­na­ti­ven Treib­stof­fe mit­ein­an­der, zei­gen Ih­nen die Vor­tei­le auf und ge­ben Ih­nen ei­nen Ein­blick in das Tan­ken der Zu­kunft.

Cookies / Datenschutz
Verwalten Sie Ihre Cookie-Einstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unseres Internetangebots zu ermöglichen. Dazu zählen Cookies, die für den sicheren und technischen Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Einige Informationen zur Verwendung unserer Website geben wir an Partner für soziale Medien und Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

In den folgenden Cookie-Zustimmungsoptionen können Sie die Cookies verwalten und zusätzliche Kategorien zulassen. Indem Sie auf den Button "Alle Cookies akzeptieren" klicken, werden alle Kategorien von Cookies aktiviert. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ihre Auswahl: