Gasumstieg, jetzt

Die Gas-Infra­struk­tur ist ein fle­xi­bel nutz­ba­res Ener­gie­spei­cher- und Trans­port­sys­tem, das in Zu­kunft die in wei­ten Tei­len auf vo­la­ti­len er­neu­er­ba­ren Ener­gien ba­sie­ren­de Ener­gie­ver­sor­gung si­chert. In den Mit­tel­punkt un­se­res Han­delns stellt die deut­sche Gas-Wirt­schaft des­halb den zü­gi­gen Um­stieg auf die kli­ma­neu­tra­le und ver­sor­gungs­si­che­re Be­reit­stel­lung gas­för­mi­ger Ener­gie­trä­ger.

Für den Trans­for­ma­ti­ons­pfad Gas wer­den wir al­le Tei­le der Wert­schöp­fungs­ket­te in den Fo­kus neh­men und auf­zei­gen, wie es ge­lin­gen kann, die Er­zeu­gung von er­neu­er­ba­ren und CO2-ar­men Ga­sen ein­schließ­lich blauen und tür­ki­sem Was­ser­stoff zu be­schleu­ni­gen und die er­for­der­li­chen In­fra­struk­tu­ren für Trans­port und Ver­tei­lung zü­gig auf­zu­bau­en.

Die Rolle von Gas in der Energiewende

Der Ener­gie­trä­ger Gas ist ein wich­ti­ges Stand­bein der Ener­gie­wen­de. Gas ist zu­ver­läs­sig, viel­fäl­tig an­wend­bar und leis­tet als kli­ma­scho­nend­ster kon­ven­ti­o­nel­ler Ener­gie­trä­ger einen so­for­ti­gen Bei­trag zum Kli­ma­schutz: als Heiz­ener­gie, zur Strom­er­zeu­gung, als Pro­zess­wär­me oder als al­ter­na­ti­ver Kraft­stoff. Und Gas hat zu­kunfts­wei­sen­des Po­ten­zial, denn mit grü­nem Gas wie Bio­gas und Was­ser­stoff stehen be­reits CO2-arme Ga­se in den Start­löchern für eine kli­ma­neu­tra­le Zu­kunft.

Sichere Gas-Versorgung für Deutschland

An­ge­sichts des rus­sischen An­griffs­kriegs ge­gen die Ukraine wach­sen auch die Be­den­ken vie­ler Gas­kun­den zur Sta­bi­li­tät der Ener­gie-Ver­sor­gung. Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Robert Habeck rief am 30.03.2022 die Früh­warn­stu­fe als ers­te Kri­sen­stu­fe des Not­fall­plans Gas aus. Die­ser Schritt dient der Vor­sor­ge. Für Deutsch­land ist die Gas-Ver­sor­gung aber wei­ter­hin ge­si­chert.

Die Bun­des­re­gie­rung und die deut­sche Gas-Wirt­schaft ar­bei­ten eng zu­sam­men und ha­ben in den ver­gan­genen Ta­gen ver­schie­dene Maß­nah­men ge­trof­fen so­wie Zu­käu­fe ge­tä­tigt, um das hohe Niveau der Gas-Ver­sor­gung auch wei­ter­hin zu si­chern. Ver­mehr­te LNG-Lie­fe­rungen in der nächs­ten Zeit sor­gen für einen wei­te­ren Aus­gleich. Ins­be­son­dere Gas-Hei­zungs­kun­den müs­sen sich keine Sor­gen ma­chen, dass sie im Kal­ten sit­zen könnten: Sie zäh­len zu den ge­schütz­ten Kun­den. Wir in­for­mie­ren Sie zur ak­tu­el­len Si­tu­a­ti­on und den Hin­ter­grün­den.

Kein Wind? Keine Sonne? Und trotzdem Strom?

Ab spä­tes­tens 2038 wird kein Strom aus Koh­le mehr er­zeugt. Zeit­gleich wer­den je­doch nicht aus­rei­chend er­neu­er­ba­re Ener­gie-An­la­gen zur Ver­fü­gung stehen, um den wei­ter­wach­sen­den Ener­gie­be­darf zu be­dienen. Hin­zu­kommt, dass Wind und Son­ne nicht im­mer aus­rei­chend zur Ver­fü­gung stehen.

Gas-Kraft­wer­ke sind der ide­ale Part­ner der Er­neu­er­ba­ren Ener­gien. Wenn der Wind nicht weht und die Son­ne nicht scheint, sichern sie die Strom­ver­sor­gung. Mo­derne und ef­fi­ziente Gas­kraft­wer­ke sto­ßen 65 Pro­zent we­ni­ger CO2 aus als Kohle­kraft­wer­ke. Zu­künf­tig kön­nen sie mit Was­ser­stoff na­he­zu kli­ma­neu­tral be­trie­ben wer­den.

Klimaschutz mit Gas?

Schon heu­te ist Gas der kli­ma­scho­nendste un­ter den kon­ven­ti­on­el­len Ener­gie­trä­gern und kann einen so­for­ti­gen Bei­trag zum Kli­ma­schutz leis­ten.

Mit Bio­gas steht ein kli­ma­neu­tra­les Gas be­reits jetzt zur Ver­fü­gung. In Zu­kunft wird auch im­mer mehr CO2-armer Was­ser­stoff im Ener­gie­sys­tem be­reit­ge­stellt wer­den, zum Bei­spiel für die In­dus­trie oder für die Wär­me­ver­sor­gung. Die Gas-Wirt­schaft be­tei­ligt sich an zahl­rei­chen Was­ser­stoff­pro­jek­ten zur Pro­duk­tion und An­wen­dung des gas­för­mi­gen Ener­gie­trä­gers. Mit Brenn­stoff­zel­len-Hei­zungen ist be­reits heu­te eine ef­fi­ziente Was­ser­stoff­tech­no­lo­gie ver­füg­bar.

Plattform Wasserstoff: H2 Kommunal

H2 kommunal

Wie setzt man die Ener­gie­wen­de vor Ort um? In­dem man Was­ser­stoff kom­mu­nal denkt. En­ga­gieren Sie sich in der Platt­form H2 kom­munal.

Die Brennstoffzelle erzeugt schon heute Energie aus Wasserstoff

Brennstoffzellen

Die in­no­va­ti­ve Brenn­stoff­zel­le ist das der­zeit ef­fi­zien­tes­te ver­füg­ba­re Heiz­ge­rät und leis­tet schnell und un­kom­pli­ziert einen Bei­trag zum Kli­ma­schutz.

Wer für 42 Millionen Menschen, die heute mit Gas-Heizungen ihre Wohnungen wärmen, keine schlüssigen Antworten parat hat, der bleibt beim Klimaschutz auf der Stelle stehen.

Dr. Timm Kehler, Vorstand Zukunft Gas
{image_alt

Wie wollen wir morgen heizen?

Je­de zwei­te Woh­nung wird in Deutsch­land mit Gas be­heizt. Für das Ge­lingen der Wär­me­wen­de er­for­dert der he­te­ro­ge­ne Ge­bäu­de­be­stand in Deutsch­land un­ter­schied­liche tech­nische Lö­sungen. Während im Neu­bau der Ein­bau einer Wär­me­pum­pe der ef­fi­zien­teste Weg zur Kli­ma­neu­tra­li­tät sein kann, ist es für den Ge­bäu­de­be­stand oft­mals ef­fi­zien­ter und kos­ten­güns­tiger den be­reits vor­han­denen Gas­an­schluss zu nut­zen. In Zu­kunft wer­den er­neu­er­ba­re Ga­se wie Bio­gas und Was­ser­stoff kon­ven­ti­o­nel­les Erd­gas im­mer mehr er­set­zen und den vie­len Gas­kun­den kli­ma­neu­tra­les Hei­zen er­mög­lichen.

Was kommt nach Diesel?

Bis 2030 müs­sen die Fahr­zeug-Her­stel­ler die CO2-Emis­si­o­nen ihrer Lkw um 30 Pro­zent sen­ken. Mit einer Op­ti­mie­rung der be­steh­enden Die­sel­tech­nik ist das nicht zu schaf­fen, auch, da Bio­die­sel nicht in aus­rei­chend gro­ßen Men­gen her­ge­stellt wer­den kann. Wie sieht al­so die Mo­bi­li­tät der Zu­kunft aus?

Bat­te­rie­elek­trische Fahr­zeu­ge wer­den sicher­lich im ur­ba­nen Nah­ver­kehr einen wich­ti­gen Bei­trag zur Kli­ma­scho­nung leis­ten. Doch wel­che Lö­sun­gen gibt es für die Lo­gis­tik­bran­che? Mit LNG, ver­flüs­sig­tem Erd­gas, steht eine reich­wei­ten- und leis­tungs­star­ke so­wie um­welt­scho­nen­de Al­ter­na­ti­ve für den Stra­ßen­gü­ter­ver­kehr zur Ver­fü­gung, mit der die Euro-VI-Ab­gas­norm spie­lend ein­ge­hal­ten wer­den kann.

LNG-Antrieb für die Dekarbonisierung des Schwerlastverkehrs

Lkw mit LNG-Antrieb

Mit flüs­si­gem Erd­gas an­ge­trie­bene Lkw stehen einem Diesel in nichts nach. Sie sind lei­ser und sto­ßen deut­lich we­ni­ger CO2 aus.

Emissionsarme Schifffahrt durch LNG-Antrieb

LNG in der Schifffahrt

Auch als ma­ri­ti­mer Kraft­stoff kann Liquefied Natural Gas da­zu bei­tra­gen, die Emis­si­o­nen in der Kreuz- und Bin­nen­schiff­fahrt deut­lich zu sen­ken.

Innovationspreis: Jetzt bewerben

Re:Inventing Energy

Jetzt bewerben zum Innovationspreis

Es ist Zeit für die richtigen Ideen, für Mut zum Wandel, für Re:Inventing Energy. Die deutsche Gaswirtschaft lobt den Innovationspreis 2022 aus. Seien Sie dabei und bewerben Sie sich bis zum 30. Juni 2022 mit Ihrem innovativen Projekt!