Pressemitteilung, 23. Feb 2022

Zukunft Gas startet Plattform zur Stärkung der kommunalen Wasserstoffwirtschaft

  • Wasserstoff spielt für das Gelingen der Energiewende eine Schlüsselrolle
  • Für einen schnellen Aufbau der Wasserstoffwirtschaft müssen die regionalen Energieversorger gestärkt werden
  • Kehler: „Mit H2 kommunal rücken wir die kommunale Handlungsebene in den Fokus.“

Berlin, 23. Februar 2022. Der Branchenverband der Gaswirtschaft Zukunft Gas hat heute die Plattform H2 kommunal gestartet, um die Stimme der regionalen Akteure beim Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft zu stärken und somit die Transformation zu einem klimaneutralen Deutschland voranzutreiben.

Als vielfältig einsetzbarer Energieträger wird Wasserstoff für den Aufbau eines klimaneutralen Energiesystems eine zentrale Rolle spielen. Bisher wird die Wasserstoff-Diskussion häufig auf nationaler, europäischer oder internationaler Ebene geführt. Für einen erfolgreichen Wasserstoffhochlauf ist aber auch die dezentrale Erzeugung und Nutzung von grünem Wasserstoff von großer Bedeutung. Zudem sind Stadtwerke und Regionalversorger insbesondere in den Kommunen und mit den ortsansässigen Kooperationspartnern sehr gut vernetzt.

Aus diesen Gründen schafft Zukunft Gas mit H2 kommunal eine agile Dialogplattform, um den Wissensaustausch der regionalen Energieversorger zu stärken und den kommunalen Akteuren eine Stimme beim Thema Wasserstoffproduktion und -anwendung zu geben.

Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft Gas: „Der Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft ist für uns ein zentrales Thema. Kommunale und regionale Energieversorgungsunternehmen sind Innovationspartner bei Erzeugung und Nutzung von Wasserstoff. So werden die kommunalen Gasverteilnetze zum Rückgrat der klimaneutralen Energieversorgung. Mit der Plattform H2 kommunal schaffen wir ein Netzwerk, das kommunalen Energieversorgern Unterstützung für die Entwicklung und Umsetzung kommunaler Wasserstoffprojekte bietet. Zudem rücken wir die kommunale Handlungsebene in den Fokus.“

Den Auftakt der Plattform bildete ein erstes Netzwerktreffen, zu dem alle kommunalen und regionalen Mitgliedsunternehmen von Zukunft Gas eingeladen wurden. Themenschwerpunkte der Plattform sind unter anderem die Wasserstoffproduktion, der Einsatz stationärer Brennstoffzellen sowie Wasserstoffanwendungen in der Mobilität und im Gebäudesektor.

Die Teilnahme ist für Mitgliedsunternehmen von Zukunft Gas kostenfrei, aber auch Nicht-Mitglieder sind aufgerufen, in diesem Netzwerk mitzuwirken und so die Energiewende vor Ort mitzugestalten. Nehmen Sie bei Interesse gerne Kontakt über h2-kommunal.de mit uns auf.

Zukunft Gas ist der Bran­chen­ver­band der deut­schen Gas-Wirt­schaft. Er bün­delt die In­te­res­sen der Mit­glie­der und tritt ge­gen­über Öf­fent­lich­keit, Po­li­tik und Ver­brau­cher:innen auf. Ge­mein­sam mit den Mit­glieds­un­ter­neh­men setzt sich der Ver­band da­für ein, dass die Po­ten­zi­a­le des Ener­gie­trä­gers so­wie der be­ste­hen­den Gas­in­fra­struk­tur ge­nutzt wer­de, und in­for­miert über die Chan­cen und Mög­lich­kei­ten, die Erd­gas und grü­nes Gas wie Was­ser­stoff und Bio­gas für un­se­re Ge­sell­schaft bie­ten. Ge­tra­gen wird der Ver­band von füh­ren­den Un­ter­neh­men der Gas-Wirt­schaft. Wei­te­re Bran­chen­ver­bän­de und die Heiz­ge­rä­te­in­dus­trie un­ter­stüt­zen Zukunft Gas als Part­ner.

Ihre Ansprechpartner:innen

Charlie Grüneberg
Ihr Pressekontakt

Charlie Grüneberg

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 030 4606015-63

Ann-Kristin Müller
Ihr Pressekontakt

Ann-Kristin Müller

Hauptreferentin

Tel.: 030 4606015-68

Selina Stolzenbach
Ihr Pressekontakt

Selina Stolzenbach

Referentin

Tel.: 030 4606015-86

Lennart Richter
Ihr Pressekontakt

Lennart Richter

Referent

Tel.: 030 4606015-84

Rechtlicher Hinweis zur Nutzung

Die Rechte für die auf dieser Seite veröffentlichten Bilder, Texte, Audio- und Videodateien liegen, wenn nicht anders vermerkt, bei Zukunft Gas e.V. Die Dateien aus dem Pressebereich können mit Quellenangabe für die redaktionelle Berichterstattung verwendet werden. Die Nutzung bzw. der Abdruck ist honorarfrei. Bitte lassen Sie uns bei einer eventuellen Nutzung einen Beleg zukommen. Jegliche andere Nutzung ist nur nach vorheriger schriftlicher Einwilligung von Zukunft Gas gestattet.

Die bereitgestellten Dateien sind nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Ungeachtet dessen übernimmt Zukunft Gas keine Verantwortung für aus der Nutzung der Dateien entstehende Schäden.