Branchennews, 14. Okt 2022

3 Fragen an Prof. Dr. Frank Behrendt

  1. Warum sind innovative Gastechnologien gerade jetzt wichtig?

    Die Energiewende und der dazu auf absehbare Zeit unverzichtbare Beitrag gasförmiger Energieträger jeglicher Art kann im Rahmen der zur Verfügung stehenden Zeit und zu akzeptablen Kosten für alle Beteiligten nur erfolgreich sein, wenn bekannte wie auch noch in der Entwicklung befindlichen Komponenten in bestmöglicher Art zusammengeführt werden. Dieser kontinuierliche Innovations- und Verbesserungsprozess bedarf im Besonderen eines engen Zusammenspiels zwischen Forschung und Entwicklung an Komponenten wie auch der Netzinfrastruktur, aber auch einer schnellen und zielgerichteten Weiterentwicklung der politischen wie rechtlichen Rahmenbedingungen zur Sicherstellung eines innovationsfreundlichen Klimas.


  2. Welche Rolle spielen Innovationen für Ihr Fachgebiet Energieverfahrenstechnik und Umwandlungstechniken regenerativer Energien an der TU Berlin?

    Die Studierenden wie auch die jungen Forschenden an meinem Fachgebiet haben einen starken inneren Antrieb ihren Beitrag im Rahmen der Energiewende zu leisten – es ist ihre Zukunft. Die thematische Nähe zu vielen Fragen im Rahmen dieser Energiewende und die große Anwendungsnähe vieler Fragestellungen resultiert gerade im Bereich von Abschlussarbeiten in einer engen Zusammenarbeit gerade auch mit innovationsstarken Unternehmen.

  3. Welches Projekt, das in den letzten Jahren für den Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft ausgezeichnet wurde, ist Ihr persönlicher Favorit und warum?

    Die Preisträger des Jahres 2022 zeichnen sich insgesamt dadurch aus, dass sie alle relevanten Aspekte eines zukunftssicheren Versorgungssystem für Gase adressieren. Auf der Angebotsseite wurden der Energiehub Wilhelmshaven als zukünftiger Anlandungs- und Einspeisungsort für eine breite Palette gasförmiger Energieträger sowie die Realisierung einer CO₂-negativen Produktion von Biomethan ausgezeichnet. Auf der Nutzerseite stehen als Preisträger die umfangreichen Testmöglichkeiten für Komponenten eines Verteilnetzes beim Einsatz von Wasserstoff im Wasserstoffdorf Bitterfeld sowie die Entwicklung einer Micro-Mix-Brennkammer für Erdgas und Wasserstoff. Ein gemeinsamer Aspekt dieser ausgezeichneten Bestandteile unseres zukünftigen Übertragungs- und Verteilnetzes für gasförmige Energieträger ist die Notwendigkeit, einen sicheren und verlässlichen Transport und die Bereitstellung beim Kunden auch für zeitlich wie örtlich stark schwankende Gasgemische sicherzustellen. Der diesjährige Preisträger im Bereich intelligente Infrastruktur, die PSI Software AG, mit der Software PSIcontrol/Greengas, leistet hierzu einen wichtigen Beitrag, weil sie den Netzbetreibern eine vorausschauende Steuerung der Netze unter diesen Bedingungen ermöglicht.

Ihr Ansprechpartner

Lennart Richter
Ihr Pressekontakt

Lennart Richter

Manager Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 030 4606015-84

Selina Stolzenbach
Ihr Pressekontakt

Selina Stolzenbach

Managerin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 030 4606015-86

Rechtlicher Hinweis zur Nutzung

Die Rechte für die auf dieser Seite veröffentlichten Bilder, Texte, Audio- und Videodateien liegen, wenn nicht anders vermerkt, bei Zukunft Gas e.V. Die Dateien aus dem Pressebereich können mit Quellenangabe für die redaktionelle Berichterstattung verwendet werden. Die Nutzung bzw. der Abdruck ist honorarfrei. Bitte lassen Sie uns bei einer eventuellen Nutzung einen Beleg zukommen. Jegliche andere Nutzung ist nur nach vorheriger schriftlicher Einwilligung von Zukunft Gas gestattet.

Die bereitgestellten Dateien sind nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Ungeachtet dessen übernimmt Zukunft Gas keine Verantwortung für aus der Nutzung der Dateien entstehende Schäden.

Cookies / Datenschutz
Verwalten Sie Ihre Cookie-Einstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unseres Internetangebots zu ermöglichen. Dazu zählen Cookies, die für den sicheren und technischen Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Einige Informationen zur Verwendung unserer Website geben wir an Partner für soziale Medien und Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

In den folgenden Cookie-Zustimmungsoptionen können Sie die Cookies verwalten und zusätzliche Kategorien zulassen. Indem Sie auf den Button "Alle Cookies akzeptieren" klicken, werden alle Kategorien von Cookies aktiviert. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ihre Auswahl: