Grünes Potenzial LNG

Die Kraftstoffalternative für mehr Klimaschutz

Im Stra­ßen­­ver­­kehr do­­mi­­niert der Diesel-Ab­­satz mit einem An­­teil von 72 Pro­­zent deut­­lich. Der Stra­­ßen­­gü­­ter­­ver­­kehr ba­­siert fast zu 100 Pro­­zent auf den Ein­­satz von Diesel, 50 Pro­­zent da­­von ent­fal­len auf Nutz­­fahr­­zeu­ge. Da­­von sind es wie­­de­­rum 80 Pro­­zent, die von schweren Lkw und Sat­­tel­­zug­­ma­­schinen nach­­ge­­fragt wer­­den. Und der Ab­­satz steigt auf­­grund von flexiblen, hoch­­ver­­netz­ten Lie­­fer­­ket­­ten in der In­­dus­­trie und dem wach­­sen­­den E-Com­merce-Markt von Jahr zu Jahr wei­ter an.

LNG als Kraftstoff

LNG, Liquefied Natural Gas, ist bei - 162 °C verflüssigtes Erdgas und ein umweltfreundlicher und sauberer Kraftstoff für den Straßengüter- und Schiffsverkehr. LNG emittiert nahezu keinen Feinstaub und deutlich weniger CO2, Stickoxide und nicht zuletzt Lärm als ein Dieselantrieb. Wenn in Zukunft vermehrt Bio-LNG eingesetzt wird, sind schwere Nutzfahrzeuge nahezu klimaneutral unterwegs.

LNG ist nicht mit LPG (Liquefied Petroleum Gas) zu verwechseln. Der auch als Autogas bekannte Treibstoff ist ein Nebenprodukt aus der Erdölraffinerie und für den Pkw-Verkehr geeignet.

LNG

Praxistaugliche Lösung für wirksamen Umweltschutz

Für die Verwendung von LNG als Kraftstoff sprechen wirtschaftliche wie ökologische Faktoren. Allein im Jahr 2020 wurden durch den Einsatz des emissionsarmen Kraftstoffs LNG etwa 36.500 Tonnen CO2 eingespart. Die Absatzmenge von flüssigem Erdgas hat sich im gleichen Zeitraum gegenüber 2019 mit rund 48.000 Tonnen verdreifacht. Bei einem vermehrten Einsatz von regenerativem Bio-LNG wird der Schwerlastverkehr sogar nahezu klimaneutral. Darüber hinaus sinkt durch die Nutzung von Erdgas – sowohl in Form von LNG als auch CNG – der Ausstoß von Stickoxiden und Feinstaub deutlich. Im Vergleich zu ihren Diesel-Pendants weisen Gas-Lkw zudem 50 Prozent geringere Lärmemissionen auf. Dadurch eignen sich Erdgas-Fahrzeuge insbesondere im innerstädtischen Bereich auch für nächtliche Warenlieferungen.

Mit Bio-LNG steht eine erneuerbare, emissionsarme Kraftstoffalternative für den Straßengüter- und Schiffstransport zur Verfügung: bis zu 80 Prozent CO2 werden bei der Nutzung von Bio-LNG eingespart. Der Einsatz von LNG und Bio-LNG kann zur Erreichung der Klimaziele beitragen.

Ho­hes Markt­po­ten­zial für LNG

Der Diesel­ab­satz im Stra­ßen­gü­ter­ver­kehr und um­welt­po­li­tische Vor­gaben bie­ten ein ho­hes Markt­po­ten­zial für LNG. Nach­dem zu­nächst die Kraft­stoff­spe­zi­fi­ka­tion in Bezug auf den ma­xi­ma­len Schwefel­ge­halt ver­schärft wurde, gilt es nun die im Rahmen der Kraft­stoff­qua­li­täts­richt­linie und der Er­neu­er­bare-Ener­gien-Richt­linie zu­nehmend mehr nach­haltig er­zeugten, er­neu­er­baren Kraft­stoff in Ver­kehr zu brin­gen. So sol­len laut ak­tuel­lem Ge­setzes­ent­wurf zur Um­setzung der Re­new­able Energy Direc­tive II die Treib­haus­gas­min­derungs­quo­te von derzeit 6 Pro­zent (2021) auf 25 Pro­zent bis zum Jahr 2030 stei­gen, der An­teil er­neuer­barer Ener­gien soll von ak­tuell 6 Pro­zent auf 28 Pro­zent stei­gen. Die ak­tuel­len Ziele wer­den pri­mär durch die Bei­mischung von max. 10 Pro­zent Bio­etha­nol in Otto­kraft­stof­fen und max. 7 Pro­zent Bio­diesel in Diesel­kraft­stof­fe er­reicht.

Doch auf­grund der be­grenz­ten tech­nischen Bei­mischung dieser flüssigen Bio­kraft­stof­fe bekommt Gas eine be­son­dere Be­deu­tung – ins­be­son­dere im Lkw-Markt. Hier wer­den elek­trische An­trie­be wie im Pkw-Be­reich auf­grund un­zu­reichender Lade­kapa­zi­täten keinen brei­ten Ein­satz fin­den. Durch die be­lie­bige Bei­mischung von grünem Gas kön­nen je­doch die o. g. Ziele mit hoher Kos­ten­effi­zienz er­reicht wer­den. Be­reits heute be­trägt der Bio­methan-An­teil an den CNG-Tank­stel­len mehr als 50 Pro­zent – so viel wie bei keinem anderen Ener­gie­trä­ger im Ver­kehrs­sek­tor.

Expertenthema

Lkw mit LNG-Antrieb

Ein nachhaltiger Gütertransport ist heute schon möglich: LNG-Lkw sparen CO2, sind leise und stehen Diesel-Lkw in nichts nach.

Schiffe mit LNG-Antrieb

Auch die Schifffahrt profitiert vom Alternativkraftstoff LNG: Es werden deutlich weniger Stickoxide und CO2 verursacht.

SCROLL UP