Vitovalor PA2 von Viessmann

Ergänzung zur bestehenden Heizung

Der Vitovalor PA2 von Viessmann ist perfekt für Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser sowie Gewerbeeinheiten, die ihre bestehende Heizungsanlage um einen eigenen Stromerzeuger ergänzen wollen. Schon ab 6.000 kWh jährlichen Strombedarf lohnt sich die Investition in diese effiziente Technik. Am Tag produziert die Vitovalor PA2 bis zu 18 kWh Strom und deckt damit den größten Teil des Grundbedarfs ab.

Staatliche Förderung: 11.200 Euro

Mit einem Festbetrag der KfW in Höhe von 6.800 Euro und einem leistungsabhängigen Zusatzbetrag in Höhe von 4.400 Euro unterstützt der Staat die effiziente PA2-Brennstoffzellen-Heizung von Viessmann.

Technische Daten Brennstoffzelle

  • Größe: 595 x 600 x 1.600 mm (Tiefe x Breite x Höhe), mindestens erforderliche Raumhöhe: 1.800 mm
  • PEMFC-Brennstoffzelle
  • Elektrische Leistung: 0,75 kW
  • Thermische Leistung: 1,1 kW
  • Elektrischer Wirkungsgrad: 37 Prozent
  • Thermischer Wirkungsgrad: 55 Prozent
  • Gesamtwirkungsgrad: 92 Prozent
  • Gewicht: 140 kg
  • Effizienzklasse: A+++
Viessmann-Brennstoffzelle für Gewerbe und Mehrfamilienhäuser

Vorteile des Vitovalor von Viessmann

Die Brennstoffzelle Vitovalor PA2 von Viessmann kann hervorragend in ein bestehendes Heizsystem integriert werden. Neben einer Systemtrennung ist auch ein Abgasanschluss verbaut. Falls das Objekt bereits ein Vitodens 200-W von Viessmann verbaut ist, benötigt der Vitovalor PA2 kein eigenes Abgassystem. Die Anschaffung des Vitovalor PA2 von Viessmann wird mit 11.200 € durch die KfW gefördert.