eLecta 300

Remeha setzt auf Brennstoffzelle

Die Brennstoffzelle eLecta 300 von Remeha besteht aus einem Brennstoffzellen-Modul, einem 300 Liter Pufferspeicher und einem Vormontage-System, welches am Pufferspeicher montiert wird. Im Vormontagesystem sind der Gas-Brennwert-Spitzenlastkessel und ein Hydraulikmodul integriert. Das Hydraulikmodul besteht aus einem gemischten Heizkreis (ein zweiter ist optional nachrüstbar) und einer Frischwasserstation für die Trinkwassererwärmung.

Staatliche Förderung: 11.200 Euro

Das Brennstoffzellen-Hybridsystem eLecta 300 sorgt für die effiziente Energieversorgung im ganzen Haus, sowohl in Ein- als auch Zweifamilienhäuser. Sie ist besonders für die Modernisierung und im Neubau mit mittlerem Wärmebedarf geeignet. Die eLecta 300 wird mit 11.200 Euro gefördert.  Zu 6.800 Euro KfW-Festbetrag kommt ein 4.400 Euro hoher leistungsabhängiger Zusatzbetrag.

Technische Daten

Technische Daten Gesamtgerät

  • Größe: 1.150 x 1.600 x 1.865 mm (Tiefe x Breite x Höhe)
  • Inhalt Schichtenladespeicher: 75 l
  • Inhalt Pufferspeicher: 300 l
  • Leistung Heizung: 1,1 – 23 kW
  • Gewicht: 350 kg
  • Effizienzklasse: A+++


Technische Daten Gas-Brennwertgerät

  • Leistung: bis 20 kW


Technische Daten Brennstoffzelle

  • Polymer-Elektrolyt-Brennstoffzelle (PEM)
  • Elektrische Leistung: 0,75 kW
  • Thermische Leistung: 1,1 kW
  • Elektrischer Wirkungsgrad: 38 Prozent
  • Thermischer Wirkungsgrad: 54 Prozent
  • Gesamtwirkungsgrad: 92 Prozent

Vorteile der eLecta 300 von Remeha

Die Brennstoffzelle von Remeha ist das perfekte Energiesystem für das Eigenheim. Neben der innovativen Brennstoffzellentechnik bietet eLecta 300 eine Touchscreen-Bedieneinheit mit einem eigenen Energie-Rechner. Mehrere Heizkreise können somit optimal kombiniert gesteuert werden. Die Anschaffung der eLecta 300 von Remeha wird mit bis zu 11.200 € durch die KfW gefördert. 

SCROLL UP