Pressemitteilung,

LNG-Tankstelle in Rostock eröffnet

  • NOVATEK eröffnet erste LNG-Tankstelle in Rostock
  • Die platzsparende Kompaktanlage kann täglich bis zu 120 Lkws mit LNG betanken
  • Kehler: „Für den Schwerlastverkehr ist flüssiges Erdgas aktuell die einzig verfügbare Alternative. “

Rostock, 10. Dezember 2019. Der Erdgasproduzent NOVATEK hat heute eine LNG-Tankstelle in Rostock eröffnet. Sie wird künftig vom Flüssiggasvertreiber BarMalGas betrieben. Das Projekt wurde unter Aufsicht und Management der Brancheninitiative Zukunft ERDGAS nach zehnmonatiger Planungs-, Genehmigungs- und Bauphase erfolgreich fertiggestellt. Die erste feierliche Betankung erfolgte bereits am 4. Dezember 2019 und wurde von Mecklenburg-Vorpommerns Energieminister Christian Pegel begleitet.

Verflüssigtes Erdgas (LNG) findet als emissionsarme Kraftstoffalternative immer mehr Zuspruch unter Spediteuren und Lkw-Flottenbetreibern, wie unter anderem Zahlen des Bundesverkehrsministeriums zeigen. Laut dem Ministerium ist LNG die bislang am stärksten im Rahmen des Anreizprogramms für energieeffiziente Lkw nachgefragte Antriebsart. Lkw mit LNG-Antrieb emittieren so gut wie keinen Feinstaub, kaum Stickoxide und bis zu 25 Prozent weniger CO2 als Diesel-Lkw. Mit Bio-LNG im Tank fahren sie sogar nahezu klimaneutral. Zudem sind LNG-Lkw halb so laut wie ihre Diesel-Pendants, was insbesondere für nächtliche Stadtfahrten Vorteile bietet.

Das LNG-Tankstellennetz ist mit über 200 Tankstationen entlang der europäischen Hauptverkehrsachsen bereits gut ausgebaut. In Deutschland gibt es derzeit knapp ein Dutzend LNG-Tankstellen. Bei der neuen Tankstation in Rostock handelt es sich um eine Kompaktanlage der Firma Noordtec. Die Anlage zeichnet sich durch ein innovatives Design aus, das Platz und Kosten spart, denn der Lagertank ist, anders als bei herkömmlichen Anlagen, direkt auf dem Technikcontainer platziert. In Rostock können fortan bis zu 120 Lkws pro Tag mit LNG betankt werden. Weitere Tankstellen an Verkehrsknotenpunkten in Deutschland sind bereits in Planung.

Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS, sagt dazu: „Die neue Tankstelle in Rostock ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg hin zu einem flächendeckenden LNG-Tankstellennetz in Deutschland und Europa. Für den Schwerlastverkehr ist flüssiges Erdgas aktuell die einzig verfügbare Alternative. Der aktuelle Trend zum LNG-Antrieb wird in den kommenden Jahren daher aller Voraussicht nach weiter zunehmen. Wir rechnen in Deutschland bis 2030 mit Neuzulassungen im fünfstelligen Bereich.“


Zukunft Gas ist der Bran­chen­ver­band der deut­schen Gas-Wirt­schaft. Er bün­delt die In­te­res­sen der Mit­glie­der und tritt ge­gen­über Öf­fent­lich­keit, Po­li­tik und Ver­brau­chern auf. Ge­mein­sam mit den Mit­glieds­un­ter­neh­men setzt sich der Ver­band da­für ein, dass die Po­ten­zi­a­le des Ener­gie­trä­gers so­wie der be­ste­hen­den Gas­in­fra­struk­tur ge­nutzt wer­de, und in­for­miert über die Chan­cen und Mög­lich­kei­ten, die Erd­gas und grü­nes Gas wie Was­ser­stoff und Bio­gas für un­se­re Ge­sell­schaft bie­ten. Ge­tra­gen wird der Ver­band von füh­ren­den Un­ter­neh­men der Gas-Wirt­schaft. Wei­te­re Bran­chen­ver­bän­de und die Heiz­ge­rä­te­in­dus­trie un­ter­stüt­zen Zukunft Gas als Part­ner.

Ihre Ansprechpartner

Charlie Grüneberg
Ihr Pressekontakt

Charlie Grüneberg

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 030 4606015-63

Ann-Kristin Müller
Ihr Pressekontakt

Ann-Kristin Müller

Hauptreferentin

Tel.: 030 4606015-68

Selina Stolzenbach
Ihr Pressekontakt

Selina Stolzenbach

Referentin

Tel.: 030 4606015-86

Lennart Richter
Ihr Pressekontakt

Lennart Richter

Referent

Tel.: 030 4606015-84

Rechtlicher Hinweis zur Nutzung

Die Rechte für die auf dieser Seite veröffentlichten Bilder, Texte, Audio- und Videodateien liegen, wenn nicht anders vermerkt, bei Zukunft Gas e.V. Die Dateien aus dem Pressebereich können mit Quellenangabe für die redaktionelle Berichterstattung verwendet werden. Die Nutzung bzw. der Abdruck ist honorarfrei. Bitte lassen Sie uns bei einer eventuellen Nutzung einen Beleg zukommen. Jegliche andere Nutzung ist nur nach vorheriger schriftlicher Einwilligung von Zukunft Gas gestattet.

Die bereitgestellten Dateien sind nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Ungeachtet dessen übernimmt Zukunft Gas keine Verantwortung für aus der Nutzung der Dateien entstehende Schäden.