Pressemitteilung, 18. Jul 2019, 14:02

Kehler zu Reallaboren: „Ein Meilenstein für Deutschlands Wasserstoffzukunft“

  • Großteil der Gewinnerprojekte stammt aus der Gaswirtschaft
  • Deutsche Gasbranche glänzt mit Innovationskraft
  • Kehler: „Deutschland hat bei Wasserstofftechnologien das Potenzial für den Spitzenplatz.“


Berlin, 18. Juli 2019. Bundesminister Peter Altmaier hat heute die Projekte vorgestellt, die künftig im Rahmen des Programms „Reallabore der Energiewende“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert werden. Dabei soll der Einsatz von Sektorenkopplungstechnologien unter realen Bedingungen und im industriellen Maßstab erprobt werden. Ziel der Ausschreibung ist es, den Umbau des Energiesystems voranzutreiben. Dazu sagt Dr. Timm Kehler, Vorstand der Brancheninitiative Zukunft ERDGAS:

„20 Projekte haben den Zuschlag erhalten, mehr als viermal so viele Bewerbungen sind beim Bundeswirtschaftsministerium eingegangen. Auch die deutsche Gaswirtschaft hat ihren Hut in den Ring geworfen und sich mit zahlreichen Projekten beworben – mit großem Erfolg. Die Vielzahl der eingereichten Ideen beweist, dass Deutschlands Gaswirtschaft mit Innovationskraft glänzt und das grüne Energiesystem von morgen aktiv mitgestalten will.

Der Fokus des Wettbewerbs ist richtig gesetzt, denn der Schlüssel zu einer erfolgreichen Energiewende liegt in den Technologien, die die einzelnen Sektoren zu einem effizienten Gesamtsystem verbinden können. Hier spielt Wasserstoff eine ganz entscheidende Rolle. Dass das Bundeswirtschaftsministerium dies erkannt hat und Deutschland zum Vorreiter bei Wasserstofftechnologien machen möchte, sendet ein starkes Signal in den Markt. Klar ist: Als Land der Maschinenbauer und Erfinder hat Deutschland das Potenzial für den Spitzenplatz.

Wir gratulieren allen Gewinnern der ersten Ausschreibung und freuen uns bereits auf die nächste Runde, in der hoffentlich weitere zukunftsweisende Ideen zum Zug kommen werden.“

Ihre Ansprechpartner

Charlie Grüneberg
Ihr Pressekontakt

Charlie Grüneberg

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ann-Kristin Müller
Ihr Pressekontakt

Ann-Kristin Müller

Hauptreferentin

Selina Stolzenbach
Ihr Pressekontakt

Selina Stolzenbach

Referentin

Lennart Richter
Ihr Pressekontakt

Lennart Richter

Referent

Rechtlicher Hinweis zur Nutzung

Die Rechte für die auf dieser Seite veröffentlichten Bilder, Texte, Audio- und Videodateien liegen, wenn nicht anders vermerkt, bei Zukunft Gas e.V. Die Dateien aus dem Pressebereich können mit Quellenangabe für die redaktionelle Berichterstattung verwendet werden. Die Nutzung bzw. der Abdruck ist honorarfrei. Bitte lassen Sie uns bei einer eventuellen Nutzung einen Beleg zukommen. Jegliche andere Nutzung ist nur nach vorheriger schriftlicher Einwilligung von Zukunft Gas gestattet.

Die bereitgestellten Dateien sind nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Ungeachtet dessen übernimmt Zukunft Gas keine Verantwortung für aus der Nutzung der Dateien entstehende Schäden.